Wissenschaftlicher Ansatz

Bedeutung

Die Schweiz ist einer der weltweiten Innovationsführer: Vor kurzem belegte die Schweiz den ersten Platz im WEF World Competitiveness Index 2010-2011, dem Global Innovation Index 2011 sowie dem Innovation Union Scoreboard 2010. Innovation war und wird weiterhin einer der wichtigsten Wachstumsfaktoren und nachhaltigen Wettbewerbsvorteile der Schweizer Wirtschaft sein.

Aktuelle Erfolgsgeschichten und Qualitätsberichte deuten darauf hin, dass die Start-up-Gemeinschaft eine wichtige Rolle bei dieser Entwicklung spielt und rapide wächst.
Der Swiss Start-up Monitor ist das einzige wissenschaftliche Forschungsprojekt sowie die einzige verlässliche Quelle, die eine langfristige Datenbank für die Performance von Start-ups bereitstellt, um die Entwicklung der wachsenden Start-up-Gemeinschaft im Inland besser zu verstehen.

Das Ziel besteht darin, das Bewusstsein der Öffentlichkeit für die Aktivitäten im Hinblick auf die Gründung und das Wachstum von Start-ups zu schärfen, wichtige Erfolgsfaktoren für Schweizer Start-ups zu bestimmen und Informationen über den Einfluss öffentlicher und privater Förderungsinitiativen für Start-ups in der Schweiz zu erhalten.

Erfolgsfaktoren

Der Swiss Start-up Monitor liefert detaillierte Informationen über eine repräsentative, nationale Auswahl von Start-up-Unternehmen. Das Swiss Start-up Monitor-Forschungsprojekt beruht auf der Erfassung quantitativer sowie qualitativer Performance-Indikatoren während des gesamten Lebenszyklus eines Start-ups – von der Gründung bis zum Ausstieg. Dadurch ist es möglich, ein breites Spektrum von Fragen zu untersuchen:

  • Wie viele Start-ups gibt es in der Schweiz
  • Wie hoch ist der Anteil der erfolgreichen Start-ups?
  • Mit welchen finanziellen Problemen sind Start-ups konfrontiert?
  • Welche finanziellen Quellen nutzen Schweizer Start-ups während ihres gesamten Lebenszyklus?
  • Welchen Wert hat die Geschäftsplanung für Schweizer Start-ups?
  • Welchen wirtschaftlichen Einfluss haben Start-ups?
  • Wie beeinflusst die Struktur des Gründungsteams die Performance der Start-ups?
  • Wie beeinflusst die Investitionsstruktur die Performance der Start-ups?

 

Umfang der Untersuchung

Die Untersuchung des Swiss Start-up Monitor basiert auf den Daten einer repräsentativen, nationalen Auswahl. Die Daten werden aus dem Swiss Start-up Monitor und den Datenbanken unserer Partner gewonnen, die über 90 % der Start-up-Unternehmen umfassen. Die in der Auswahl enthaltenen Unternehmen sind in verschiedenen Branchen tätig, wurden nach 2004 in der Schweiz gegründet und entsprechen zum Zeitpunkt des Datenbankeintrags folgender Definition:

«Ein Start-up ist ein junges Unternehmen (weniger als sieben Jahre alt), das gegründet wurde, um eine innovative und/oder technologieorientierte Geschäftsidee umzusetzen.»

Methode

Die Daten des Swiss Start-up Monitor werden über einen panel-basierten Ansatz der Selbstberichterstattung erfasst. Jedes Start-up erstellt sein eigenes Basisprofil (z. B. Gründungsjahr, Mitarbeiterzahl oder Ausbildung) und übermittelt jährlich eine Reihe unternehmensbezogener Daten (z. B. Finanzstruktur, Umsatz oder Mitarbeiter).

Die Daten werden jederzeit vertraulich behandelt. Die Daten werden ausschliesslich anonym und zusammengefasst ohne Bezugnahme auf die Namen einzelner Unternehmen veröffentlicht. Jeder Datenpunkt umfasst über 50 Variablen, die aus der Literatur und vorherigen Studien abgeleitet wurden.

Es werden konsistente Definitionen der Variablen gewährleistet, damit die Ergebnisse mit anderen Erfassungsprojekten wie dem Global Entrepreneurship Monitor, der Kauffmann Firm Survey oder dem ZEW/KfW Gründungspanel vergleichbar sind.

Erwartete Ergebnisse

Der Swiss Start-up Monitor wird die erste fundierte Datenbank sein, die neue Erkenntnisse hinsichtlich der Finanzierung, Performance und Entwicklung von Unternehmern und deren Start-ups in der Schweiz liefert.

Jährliche Berichte und wissenschaftliche Publikationen in führenden internationalen Zeitschriften werden die aus der Datenbank gewonnenen Informationen einem breiten Publikum zugänglich machen und so der Öffentlichkeit weitere Informationen über die Unternehmensgemeinschaft in der Schweiz liefern.

Verwendung der Ergebnisse

Die Ergebnisse des Swiss Start-up Monitor können verwendet werden, um die Effektivität bestehender Förderungsprogramme für Start-up-Unternehmen in der Schweiz zu beurteilen und Hindernisse für Schweizer Start-ups zu bestimmen.

Neben den Informationen für die Öffentlichkeit werden die Forschungsergebnisse des Projekts helfen, bestehende Instrumente zur Förderung von Start-ups zu verbessern und neue Instrumente zu entwickeln.